Unsere Schulleitung


Schulleiter - Hermann Josef Geuenich (LDGE) E-Mail: geuenich@hbg-dueren.de

Als Schulleiter möchte ich Sie auf der Homepage der Heinrich-Böll-Gesamtschule herzlich willkommen heißen. Unsere Schule besteht seit 1987 als 5-zügige Gesamtschule in der SI mit einer zwei- bis dreizügigen Oberstufe.

Auf unserer Homepage wollen wir Sie über unsere pädagogische Arbeit informieren und Ihnen wichtige unterrichtliche Angebote präsentieren. Ein großes Anliegen unserer Schule ist es, die Schülerinnen und Schüler entsprechend ihrer Anlagen zu fördern und ihnen ein fundiertes Wissen zu vermitteln. Aber auch soziale Bereiche des Schullebens kommen nicht zu kurz.

Für Fragen stehen wir Ihnen unter der Telefon-Nr. 02421-59190 zur Verfügung.



stellvertretende Schulleiterin - Cornelia Rehling (DGE') E-Mail: rehling@hbg-dueren.de

Seit 1990 bin ich an der Heinrich-Böll–Gesamtschule, mit der ich mich sehr verbunden fühle. Im Jahr 2000 trat ich dann die Stelle als Abteilungsleiterin II an. Meine Abteilung umfasste die Jahrgänge 8 bis 10. In diesen Klassenstufen stehen zum einen der Schulabschluss und zum anderen die Berufswahl im Vordergrund. Der enge Kontakt zu den Schülern, die gerade in diesen Altersstufen zum einen mit Pubertät aber auch mit Zukunftsängsten zu kämpfen haben, ist sehr wichtig.

Seit 2013 bin ich nun stellvertretende Schulleiterin. Mein Aufgabenfeld hat sich verändert. So bin ich jetzt als Organisationsleiter in Zusammenarbeit mit dem Schulträger für die Ausstattung, Schulhaushalt, Regelungen der Sicherheit und des Brandschutzes zuständig. Auch die Erstellung von Stunden-, Raum –und Vertretungsplänen gehören jetzt zu meinem Aufgabenfeld. Bei der Bewältigung all dieser Aufgaben helfen mir ein konstruktiv mitarbeitendes Kollegium und ein Mitarbeiterteam.

Weiterhin sind mir jedoch die Weiterentwicklung der Schule und die pädagogischen Belange von größter Wichtigkeit.



Didaktische Leiterin - Bettina Ragalmuto (DGE') E-Mail: ragalmuto@hbg-dueren.de

Konkrete Arbeitsbereiche sind: der Ganztag, die Erstellung und Aktualisierung eines für unsere Schule gültigen pädagogischen Gerüsts, das uns neben erfolgreichen Lehren und Lernens allen eine Identifikation und Verbundenheit mit der Schule ermöglicht, die Einbindung aller an Schule Beteiligten und die Präsentation unserer Schule nach Außen.

Grundsätzlich kümmere ich mich in meiner Arbeit darum, mit meinen Kolleg/-innen Wege zu finden, die unsere Schüler/-innen motivieren können, zu fröhlichen, gesunden und leistungsbereiten/leistungsorientierten Menschen zu werden. Sollte es Ihnen möglich sein, sich in diesem Bereich engagieren zu können, oder auch wenn Sie weitere Anregungen haben, würde ich mich freuen, wenn Sie mit mir Kontakt aufnehmen.


Oberstufenkoordinator - Dieter Mahlberg (DGE) E-Mail: mahlberg@hbg-dueren.de

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, unsere Schülerinnen und Schüler intensiv zu betreuen, erleichtert wird das durch die zumeist kleinen Lerngruppen. Auch außerhalb des Unterrichts stehen wir gerne für persönliche Gespräche zur Verfügung.
Die Sekundarstufe II umfasst die Jahrgänge 11, 12 und 13. Von der Verkürzung der gymnasialen Ausbildung um ein Jahr ist die Gesamtschule nicht betroffen. Unser Schultyp trägt damit der Überlegung Rechnung, dass Schülerinnen und Schülern, die häufig von anderen Schultypen kommen, durch eine Einführungsphase der Übergang in die gymnasiale Oberstufe erleichtert werden soll. Aus diesem Grund werden im Jahrgang 11 die Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik vierstündig unterrichtet, um unseren Schülerinnen und Schülern eine gute Basis zu bieten.


Leiterin  Abt. II - Nicole Kall (GER') E-Mail: kall@hbg-dueren.de

Meine Abteilung umfasst die Jahrgänge 8 bis 10. In diesen Klassenstufen stehen zum einen der Schulabschluss und zum anderen die Berufswahl im Vordergrund. Bei diesen beiden schwierigen Themen unterstütze und berate ich die Schülerinnen und Schüler zusammen mit den Klassenlehrern.
So ist mir jedoch der Kontakt zu den Schülern wichtig, die gerade in diesen Altersstufen zum einen mit Pubertät aber auch mit Zukunftsängsten zu kämpfen haben. Die Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus ist hierbei außerordentlich wichtig. So finden ab dem Jahrgang 8 Informationsabende für die Eltern über die Abschlüsse, unser Berufswahlkonzept und die Abschlussprüfung statt.
Zu Beginn des 10. Jahrgangs führe ich zusammen mit der Klassenlehrerin oder dem Klassenlehrer mit jedem Schüler ein Einzelgespräch über seinen aktuellen Leistungsstand sowie seine Berufsvorstellungen.


Leiterin Abt. I - Doris Westermann (GER') E-Mail: westermann@hbg-dueren.de

Meine Abteilung umfasst die Jahrgangsstufen 5 bis 7.
Der Fünftklässler braucht zunächst Hilfe, um den Übergang von der Grundschule als einem kleinen, vertrauten und meist Geborgenheit vermittelndem System zu einem großen, fremden und in der Organisation und den Anforderungen zunächst undurchschaubaren System zu bewältigen.
Die Gesamtschule ist eine Schule für alle Kinder. Schülerinnen und Schüler mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten, Interessen und Neigungen lernen miteinander und voneinander und erfahren Unterschiede als Chance und Vielfalt als Bereicherung. Vor allem im Jahrgang 5 und 6 erhalten lernstarke, lese-rechtschreibschwache, rechenschwache und SchülerInnen mit Migrationshintergrund einen gesonderten, auf den Fachunterricht abgestimmten, Förderunterricht. Dieser erfolgt in einer Kursgröße bis zu 15 SchülerInnen.