Präsentation des Abschlussprojektes "Winzige Wichtigkeiten" im Sozialen Lernen Jahrgang 5 (Caz) 

Unser diesjähriges Abschlussprojekt in SoLe JG 5 hatte wieder das Thema "Winzige Wichtigkeiten". Wir besprachen gemeinsam, was eine Sache bedeutend für jede/n macht. 

Hier wurde zuerst von allen Schüler*innen die Schublade einer Streichholzschachtel mit goldener Farbe bepinselt. Anschließend erhielt jede/r ein kleines weißes Papier, welches exakt in die Schublade passt. Es durfte alles darauf gemalt werden, nicht geschrieben, was für den Einzelnen von besonders großer Bedeutung ist, unabhängig von seiner eigentlichen Größe. 

Gut angespitzte Buntstifte und feine Filzstifte wurden verwendet, um die Miniatur-Kunst besonders zur Geltung zu bringen. Nach einem ersten Entwurf klebte jede/r sein Original in seine vergoldete Schublade. 

Jede Klasse entschied sich individuell für die Form, wie sie die Einzelwerke zu einem Gesamtwerk zusammenfügen wollte: Herz, Regenbogen, SOLE, C, als EIN Bild aneinander. 

Am Mittwoch in den SoLe-Stunden war es dann so weit. Jede Klasse durfte ihr Kunstwerk den anderen Klassen 5 präsentieren: Je Halbklasse wurde im Klassenraum das Ergebnis präsentiert, während die andere Halbklasse im Rotationsprinzip in die anderen vier Klassen wechselte. Die SuS erläuterten die Entstehung ihres Ergebnisses und im Anschluss durfte Feedback gegeben werden. 

Wir, das SoLe-Team (Caz, Eer, Jak, Kri, Sok, Blo, Str, Pet, Ivo, Kru), waren so erfreut, wie engagiert und auch stolz unsere Schüler*innen JG 5 ihr jeweiliges Kunstwerk der winzigen Wichtigkeiten, welches sie im Klassenverband entwickelt und kreiert hatten, präsentierten. Und auch die Halbklassen, die rotierten, zeigten großen Respekt vor den Ergebnissen der anderen Klassen. Schaut euch die Ergebnisse selbst an - welch ein gelungener Schuljahresabschluss in SoLe 5!