Unsere Schulbibliothek




Unserer Schulbibliothek hat die Aufgabe, sowohl den Schülern den Umgang mit Bibliotheken beizubringen als auch für das schulische Lernen notwendige Materialien zur Verfügung zu stellen.

 

Wir verstehen unsere Bibliothek auch als zensurenfreien Lernraum, der ein außerschulisches Lernen möglich machen soll.

 

Unsere Bücherei kann durch den attraktiven Aufenthalts-, Lern-, Arbeits- und Freizeitraum einen Beitrag zur Chancengleichheit leisten. Schüler aus bildungsfernen Familien können in einer Schulbibliothek den Raum und die Mittel zum Lesen finden, die ihnen zuhause fehlen.

 

Selbstverständlich können alle Bücher auch ausgeliehen werden, das Bibliotheksteam aus Schüler*innen und Lehrer*innen unterstützt die Schüler*innen gern bei der Auswahl!

 


Lesenacht an der HBG

Aufregende Lesenacht in der Schule 

Lesenacht der Fünftklässler an der Heinrich-Böll-Gesamtschule Düren

 

Voller Spannung hatten die rund zwanzig Fünftklässler der Lesenacht entgegen gefiebert. Eine ganze Nacht allein in der neuen Schule - gemeinsam mit 5 Lehrern, die ihrerseits dem Ereignis aufgeregt entgegen sahen.

Es war gar nicht so leicht gewesen, sich für die Nacht zu bewerben – Leseratten und Bücherwürmer mussten zu Hause gebastelt werden und nur, wer dabei erfolgreich gewesen war, durfte an der Nacht teilnehmen.

Und dann war es endlich soweit:

Die einen wurden beim Vorlesen nach Hogwarts entführt, die anderen tauchten in die Welt der olympischen Götter ein. Und es wurden Lesezeichen gebastelt, mit denen die besten Stellen in den Lieblingsbüchern markiert werden konnten. Dazwischen gab es Pizza und schließlich schmökerte jeder mit Kuscheldecke, Chips und Süßigkeiten ausgestattet in der Schulbücherei im Lieblingsbuch. Einige lasen sich gegenseitig vor, andere vertieften sich ganz allein… und später dann wurde tuschelnd mit Taschenlampe in der Turnhalle weitergelesen…. oder geschlafen…. zumindest teilweise ;-)

 

 „Am Besten war das Programm von den Lehrern, das war total schön. Und die Pizza!“

„Das Aufwachen mit dem GUTEN-MORGEN-LIED war das Beste!“, so erzählten die Kinder am nächsten Morgen. Nach dem gemeinsamen Frühstück traten alle mehr oder weniger ausgeschlafen die Heimreise an und eigentlich waren sich alle einig: – dürften sie im nächsten Jahr wieder mitmachen: sie wären alle dabei!