Abschlussfeier der Klassen 10 im Haus der Stadt 2017

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiedeten sich die 129 Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 10 von der Heinrich-Böll-Gesamtschule, ihren Mitschülerinnen und Mitschülern und ihren Lehrerinnen und Lehrern. 

Die Moderatoren (Katrin Türk und Dominik Mynarek)  ließen es sich nicht nehmen, einen fingierten Telefonanruf auf Schulleiter Herr Geuenichs Handy ertönen zu lassen. Das hatte natürlich sofort zur Folge, dass das Handy abgenommen und ordentlich eingetütet wurde. Herr Geuenich nahm diesen kleinen Seitenhieb auf die verschärfte Handyregelung an der HBG mit sichtlichem Humor auf. 

Nach diesem amüsanten Einstieg kamen die Klassen nacheinander auf die Bühne und erhielten ihre Zeugnisse. Gelungene Darbietungen des 8er Kurses "Darstellen und Gestalten", ein musikalischer Beitrag von Yunus (Klasse 10) im Duett mit Herr Müller und eine schöne Klaviereinlage von Peter Sieben (Klasse 10) gaben dem Ereignis einen festlichen Rahmen. 

Die Reden von Schulleiter Hermann Josef Geuenich und der Abteilungsleiterin Frau Kall, würdigten nicht nur den schulischen Ehrgeiz der Schülerinnen und Schüler in den zahllosen Prüfungen, sondern hoben auch das ausgeprägte soziale Engagement und das Verantwortungsbewusstsein der Jugendlichen hervor. So arbeitetet viele von Ihnen freiwillig bei den Streitschlichtern und dem Schulsanitätsdienst mit. Hierzu wurden die Verdienste dieser Schülerinnen und Schüler mit Blumen und Urkunden wertgeschätzt. Diese bekamen Sie feierlich von ihren, die Projekte betreuenden, Lehrerinnen und Lehrern überreicht. 

 

Alle Bilder der Veranstaltung können hier heruntergeladen werden: Download Bilder Abschlussfeier 10