Ein Wandertag im Stadtmuseum

Für den Wandertag am 30.06.16 plante die Klasse 5e einen Besuch im Stadtmuseum. Zunächst betrachteten wir ein Modell der Stadt Düren zurzeit des 

30-jährigen Krieges. Die Stadtmauer, 5 Tore, 12 Türme, kleine Straßen, gesäumt von detailliert nachempfundenen Häusern, weckten das Interesse auf die sich anschließende Stadtrallye. In zwei Gruppen gab es viel Unbekanntes zu entdecken. Schrifttafeln wurden entziffert, Stadtmauerreste und Tore entdeckt. Wer war die hl. Anna, lautete eine Frage? Das war eine Oma, sagte Lars, aber von wem? Imposante Grabstätten wurden besichtigt, Dürener Originale bestaunt und vieles mehr. Ahle Wölk, Schmecke Marie und der Laute Dei sind jetzt keine Fremdworte mehr. Das war ein sehr gelungener Wandertag, der die Schüler zukünftig „ihre Stadt“ mit anderen Augen sehen lässt. 

Ein großes Dankeschön den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Stadtmuseums, die uns Düren auf so spannende Weise näher gebracht haben.